Bildsprache für ROEMHELD

Projektbeispiel aus dem GM-W Leistungsbereich 3D-Visualisierung

Neuer roter Faden für die Produktdarstellung

Wer spricht denn da?

Ganz klar: ROEMHELD! Eine weltweit agierende Unternehmensgruppe, die zu den Markführern in den Bereichen industrielle Fertigungstechnik, Montagetechnik, Spanntechnik und Antriebstechnik gehört. Unsere Aufgabe war es, die visuelle Präsentation von Produkten und Systemen so zu gestalten, dass der Betrachter auch ohne Markenlogo und ohne Worte sofort auf die Marke ROEMHELD schließen kann. Gelingt das, wird schon das Produkt selbst zum Botschafter der Marke.

Funktioniert Marken-Wiedererkennung auch ohne Logo?

Ja! Wir lösten das Problem mit der unverwechselbaren „3D-ROEMHELD-Bühne“. Sie legt alle Gestaltungskomponenten rund um das Produkt so klar fest, dass jedes ROEMHELD-Produkt sofort als typisches ROEMHELD-Familienmitglied erkannt wird, sobald es die Bühne betritt. Die hierfür erforderlichen Gestaltungskomponenten haben wir digital per 3D-Technik erstellt. Angefangen bei der Platzierung des Produktes, dem Betrachtungswinkel, dem Licht, dem Bühnenboden, dem Hintergrund mit Hintergrundverlauf - bis hin zum Kontrasthimmel, vor dem sich selbst sehr filigrane Objekte knackig scharf präsentieren. Das Ganze wirkt bewusst sehr aufgeräumt und bietet gerade deshalb in Kombination mit dem Produkt eine anziehende Ästhetik, die sich schnell einprägt.

Dürfen Produkte „nackt“ daherkommen?

Ja! Sollen sie für bestimmte Zwecke sogar. Typisches Beispiel sind Preislisten und Datenblätter. Hier muss alles fix gehen. Klare Fakten statt schmückendem Beiwerk. Transparenz und Übersichtlichkeit sind gefordert. Dank digitaler 3D-Technik stellen wir hunderte unterschiedliche Produkte schnell auf die Bühne – unter stets gleichem ROEMHELD-Rampenlicht.

Klappt das auch mit Produkten, die in der Anwendung gezeigt werden?

Kein Problem! Wir haben die neue digitale ROEMHELD-Bühne so konstruiert, dass jedes einmal gerenderte Produkt auch im Image- oder Werbeformat auftreten kann. Es erscheint dann zum Beispiel mitten in einem völlig neuen Anwendungs-Milieu – als Teil eines Produktionsprozesses, der in einer Industriehalle stattfindet. Bei jeder neuen Umgebung gelten die einmal digital festgelegten Raum-, Licht- und Farbverhältnisse der neuen ROEMHELD-Bilderwelt. Produkt und Umgebung bilden zusammen ein typisches ROEMHELD-Szenario und benötigen deshalb kaum zusätzliche Markenkennungen. Trotz wechselnder Produktumfelder können jedes Mal die gleichen Produktdaten verwendet werden, unendlich viele Male. Das spart Geld.

Produkt und Milieu immer wieder neu kombinieren, im unverwechselbaren ROEMHELD-Stil.

Sehr gerne! Eine Herausforderung, die wir digital gelöst haben: Produktabbildungen müssen mit Branchenbildern, Anwendungsdarstellungen oder anderen Bildern kombinierbar sein, ohne das der Bildstil selbst und sein „Ein-Bild-Charakter“ dabei verloren geht.

GM-W Projekte - Roemheld Kompaktspanner ohne Logo

GM-W Projekte - Roemheld Kompaktspanner ohne Logo

GM-W Projekte - Roemheld Kompaktspanner mit Logo

GM-W Projekte - Roemheld Kompaktspanner mit Logo

GM-W Projekte - Roemheld Zentrierelement

GM-W Projekte - Roemheld Zentrierelement

Dürfen auch bewegte Bilder auf die neue Roemheld-Bühne?

Klar! Dank digitaler 3D-Technik spielt hier die neue Roemheld-Bilderwelt sogar besondere wirtschaftliche Trümpfe aus. Jedes einmal 3D-gerenderte Produktbild kann mit neuen Produkten oder wechselnden Komponenten zu neuen, sich bewegenden Ensembles kombiniert werden. Typisch sind zum Beispiel wechselnde Werkstücke im gleichen Spannwerkzeug. Bei Szenen mit bestehenden Produkten wechselnden Nebendarstellern kann größtenteils auf vorhandenes Datenmaterial zurückgegriffen werden. Das spart Zeit und Aufwand und entlastet das Budget.

Hier ein Beispiel unserer Arbeit aus dem Bereich

ROEMHELD - Elektro Schwenkspannelemente